Aktuell...

beschäftige ich mich mit "Normenemergenz in der Deutschen Gebärdensprachgemeinschaft". Dabei gilt es u.a. herauszufinden, welcher/n Varietät(en) in der DGS-Gemeinschaft normativer Status zugesprochen wird, zu definieren, was "normativ" in diesem Kontext aus emischer Sicht überhaupt bedeutet, sowie sprachliche Einheiten zu identifizieren, welche in diesem Zusammenhang eine Rolle spielen. Nicht zuletzt gehe ich der Frage nach, inwiefern sich entsprechende Kristallisationspunkte zwischen einschlägigen sprachlichen und sozialen Faktoren identifizieren lassen. Von März 2015 bis Februar 2018 leitete ich zu diesem Thema ein von der DFG gefördertes Forschungsprojekt an der Universität Leipzig:  "Emerging Norms in DGS: Reconstructing Enregisterment Processes in the DGS-Community". Die Publikation von in diesem Projekt gewonnenen Ergebnissen wird mich wohl noch eine Weile beschäftigen.